Entdecke Grünoasen, Ziergärten und Aulandschaften in deiner Stadt!

Blumengärten Hirschstetten -  Workshops und Führungen

ab 0 Jahren, Oma & Opa, Familien
1220 Wien, Südeingang: Quadenstraße 15 oder Nordeingang (nur im Sommer geöffnet): Oberfeldgasse vis-à-vis Nr. 41 (Sportplatz WFV-Hirschstetten)

Die Themengärten der Blumengärten Hirschstetten geben Einblick in die Vielfalt der Pflanzenwelt. Neben dem üblichen Erholungsangebot wird besondern Wert auf Informationsvermittlung gelegt. Angeboten werden Führungen, Erlebnistage und Worshops: "Geheimnisvolle Pflanzenwelt- das Grün der Erde kennenlernen und begreifen", "Pflanzen und Tiere der Urzeit - in einem Land vor unserer Zeit!", "Gärtnern ohne Gift - wer Bio sät, wird Gutes ernten!", "GärtnerInnen - Traditionsberuf mit Zukunft!", "Bauernhof-Fürhung - Leben und Brauchtum im Weinviertel!"

Am "Insektenspielplatz" lernen die Kleinsten auf spielerische Art Insekten kennen. Ebenso bezaubern das Palmenhaus, der Irrgarten mit Vogellehrpfad und das begehbare Bienenhaus.

Wann:Sommer:
21. März – 15. Oktober
, Dienstag–Sonntag 10-18 Uhr,
Juni-August zusätzlich Freitag und Samstag 10-20 Uhr

Winter:
17. Oktober - 22. Dezember und 7. Jänner - 18. März 2018
,
Dienstag - Freitag 10-15 Uhr und Sonntag 10-18 Uhr
Kosten:gratis für Kinder
Kontakt:

MA 42-Wiener Stadtgärten, Gartentelefon 01/4000-8042,

post[at]ma42.wien.gv.at

www.park.wien.at

Anreise:Südeingang: Busse 22A, 95A und 95B bis Station Blumengärten Hirschstetten
Nordeingang (nur im Sommer geöffnet): Straßenbahn 26 bis Station Spargelfeldstraße, ab U1-Station Kagraner Platz bzw. U2-Station Hausfeldstraße

Geheimnisvolle Pflanzenwelt - Palmenhaus Hirschstetten

ab 4 Jahren, Kindergarten, Schule, Hort, Oma & Opa, Familien
1220 Wien, Südeingang: Quadenstraße 15 oder Nordeingang (nur im Sommer geöffnet): Oberfeldgasse vis-à-vis Nr. 41 (Sportplatz WFV-Hirschstetten)

Die Reise durch die geheimnisvolle Pflanzenwelt, beginnt entlang des Äquators und führt die Besucherinnen und Besucher dann in den tropischen Regenwald mit seiner artenreichen Flora und Fauna. Begegnen Sie Pflanzen, die in Lebensgemeinschaften mit anderen Pflanzen, Tieren oder auch dem Klima stehen. Lernen Sie das Grün der Erde in den drei Klimazonen des Palmenhauses kennen! Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops lernen eine Zimmerpflanze fachgerecht zu topfen und können diese dann mitnehmen. Diese Workshops finden nur nach Terminvereinbarung von Oktober bis Juni statt.

Wann:Öffnungszeiten Palmenhaus Sommer:
21. März – 15. Oktober 2017, Dienstag–Sonntag 10–18 Uhr,
Juni bis August zusätzlich Freitag und Samstag 10–20 Uhr
Palmenhaus geschlossen: Montag, 31. Juli bis Freitag, 11. August 2017

Öffnungszeiten Palmenhaus Winter:
Dienstag 17. Oktober 2017 – 22. Dezember 2017 und 7. Jänner – 18. März 2018, Dienstag-Freitag 10-15 Uhr, Sonntag 10-18 Uhr
Themenführungen für Gruppen von 10 bis 25 Personen
 
(Terminvereinbarung beim Gartentelefon 01/4000-8042, Montag-Freitag 7-15 Uhr)
Kosten:gratis für Kinder
Kontakt:MA 42–Wiener Stadtgärten, Gartentelefon 01/4000-8042,
post[at]ma42.wien.gv.at, www.park.wien.at
Anreise:Südeingang: 22A, 95A und 95B bis Blumengärten Hirschstetten
Nordeingang (nur im Sommer geöffnet): Straßenbahn 26 bis Spargelfeldstraße, ab U1-Station Kagraner Platz bzw. U2-Station Hausfeldstraße

NEU: Motorikpark 22 – beim TierQuarTier

ab 0 Jahren, Kindergarten, Schule, Hort, Oma & Opa, Familien
1220 Wien, Süßenbrunner Straße 101

Mit einer Fläche von 21.000 m2 ist der Motorikpark in der Donaustadt einer der größten seiner Art in ganz Europa. Damit setzt Wien neue Maßstäbe für die Bewegung in der freien Natur – das breite Angebot mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bietet für alle Altersklasse etwas: vom Kitsurfsimulator über den Balancierparcours bis hin zur zehn Meter langen Stehseilschaukel. Insgesamt stehen 23 Stationen zur Verfügung: Different Walking, Wackelstern, Märchenfigurenweg, Stehseilschaukel lang, Trampolinstrecke, Parallelslalom, Balancierwerkstatt, Wasserskizylinder, Wasserskiwand, Netzkletterparadies, Kraftpavillon, Turnareal, Präzisionshandlauf, Stehseilschaukel, Großer Stahlbogen, Kitesurfsimulator, Balancierparcours, Weiden-Dehnpavillon, Bewegtes Sitzen, ABC-Orientierungswald, Hürdenstrecke, Klettertour, Spinnennetz und ein 600 m langer Laufparcours, sowie ein Kleinkinderspielplatz.

Wann:ganzjährig geöffnet, Details unter www.motorikpark-wien.at
Kosten:gratis
Kontakt:MA 42 - Wiener Stadtgärten, Gartentelefon 01/4000-8042
www.motorikpark-wien.at 
Anreise:U1 bis Kagraner Platz, dann Bus 24 A oder U2 bis Stadlau, dann Bus 86A beide Stationen Breitenleerstraße/Arnikaweg.
Hinweis für Autofahrer: Am Gelände gibt es eine geringe Anzahl kostenpflichtiger Parkplätze für den Motorikpark. Das Parken auf der Süßenbrunner Straße im Bereich zwischen Breitenleer Straße und Rautenweg ist verboten.
Wichtig:Kinder unter 1,40 m Größe dürfen die Geräte am Kinderspielplatz nur unter Aufsicht benutzen.

NEU: Motorikpark 10 – im Helmut-Zilk-Park

ab 0 Jahren, Kindergarten, Schule, Hort, Oma & Opa, Familien
1100 Wien, Marianne-Pollak-Gasse / Ecke Hlawkagasse

Der Motorikpark im Helmut-Zilk-Park ist bereits der zweite seiner Art. Das vielfältige Angebot der Stationen bieten passende Übungen für nahezu alle Fitnesslevels. Für Kinder ist es eine ideale Ergänzung zu den traditionellen Spielplätzen. Und das sind die 10 Stationen: Balancier-Sechseck, Balancierparcours, Labyrinth-Platte, Wackel-Platte, Schwingungsparadies, Wasserskiwand,  Sprintslalom, Stehseilschaukel und Bewegtes Lesen.  Der angrenzende große Sonnenspielplatz ist ein rund 750 m2 großer Spielplatz für  Kleinkinder.

Wann:ganzjährig geöffnet, Details unter www.motorikpark-wien.at
Kosten:gratis
Kontakt:MA 42 - Wiener Stadtgärten, Gartentelefon 01/4000-8042
www.motorikpark-wien.at 
Anreise:Bus 14A bis Station Wielandplatz, U1 bis Keplerplatz, dann Fußweg oder Straßenbahn D, Station Alfred-Adler-Straße
Wichtig:Kinder unter 1,40 m Größe dürfen die Geräte am Kinderspielplatz nur unter Aufsicht benutzen.

Nationalpark Donau-Auen

ab 0 Jahren, Kindergarten, Schule, Hort, Oma & Opa, Familien
1220 Wien, Lobau

Die Natur der Donau-Auen im Bereich Lobau kann vielfältig erforscht und erlebt werden: zu Fuß, per Rad oder mit dem Wiener NationalparkBoot. Die Augewässer, der Auwald, die Tier- und Pflanzenwelt bieten Abenteuer, Informationen und Erholung:
• Naturlehrpfad Obere Lobau
• die Au entlang der Panozzalacke
• Bibergehege
• rund um den Großenzersdorfer Arm
• mit dem Rad durch die Lobau
• von der City mit dem Boot in die Au
• nationalparkhaus wien-lobAU
• Themenwanderungen in der Lobau am Wochenende
• „Tümpel" im nationalparkhaus wien-lobAU

Wann:

ganzjährig (Termin nach Vereinbarung)

Dauer: je nach Programm 1 bis 4,5 Stunden

Kosten:

gratis

Kostenersatz für Zusatzaufwendungen wie Boot, Spezialangebote etc.

Kontakt:

MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien,

nationalparkhaus wien-lobAU, 01/4000-49495

www.wald.wien.at/erholung/nationalpark

Anreise:26A, 88B, 92B, 93A oder 98A

nationalparkhaus wien-lobAU - Ausstellung tonAU

ab 0 Jahren, Kindergarten, Schule, Hort, Oma & Opa, Familien
1220 Wien, nationalparkhaus wien-lobAU, Dechantweg 8

Das „Tor“ zum Wiener Teil des Nationalparks Donau-Auen, das Informations- und  Umweltzentrum mit einem Erlebnisgarten, liegt direkt am Eingang zur Lobau.  Hier können Töne und Geräusche der Donau-Auen erlebt werden: Tierlaute, Baumgeschichten, Aumärchen, aber auch eine Multimediaschau über „Die Donau im Wandel“, "Wo die wilden Tiere leben" und „Vom Fluss der Zeit“.

Wann:

1. März - 29. Oktober, Mittwoch–Sonntag 10–18 Uhr,

zusätzliche Öffnungszeiten und Angebote für Schulen (siehe Website)

Kosten:gratis
Kontakt:

MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien,

nationalparkhaus wien-lobAU, 01/4000-49495
nh[at]ma49.wien.gv.at
www.nph-lobau.wien.at

Anreise:92B bis Raffineriestraße/Biberhaufenweg, 93A bis Naufahrtbrücke (ca. 10 Minuten Gehzeit) oder 95A bis Großer Biberhaufen (ca. 15 Minuten Gehzeit)

Naturlehrpfad Obere Lobau

ab 0 Jahren, Kindergarten, Schule, Hort, Oma & Opa, Familien
1220 Wien, Nationalparkeingang Saltenstraße und Dechantweg

Entdecken Sie eines der schönsten Naherholungsgebiete von Wien. Entlang der markierten Stationen gibt der Naturlehrpfad einen interessanten und lehrreichen Einblick in das Ökosystem Auwald. Ein Buch sowie einen Begleitfolder dazu erhalten sie im nationalparkhaus wien-lobAU.

Wann:

ganzjährig

Dauer: je nach Route 1–3 Stunden

Kosten:gratis



Kontakt:

MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien,


nationalparkhaus wien-lobAU, 01/4000-49495,
nh[at]ma49.wien.gv.at

www.wald.wien.at/bildung

Anreise:93A bis Lobaugasse (ca. 15 Minuten Gehzeit bis zum Nationalparkeingang Saltenstraße) oder 
92B bis Raffineriestraße/Biberhaufenweg (ca. 5 Minuten Gehzeit bis zum Nationalparkeingang Dechantweg)

Wiener NationalparkBoot

ab 0 Jahren, Kindergarten, Schule, Hort, Oma & Opa, Familien
Anlegestelle am Wiener Donaukanal bei der Salztorbrücke, Abgang Franz-Josefs-Kai  

Mit dem NationalparkBoot kann entlang des Wiener Donaukanals in die Lobau gefahren werden. Bei der Anlegestelle in der Lobau wartet speziell geschultes Forstpersonal, die das sensible Ökosystem „Wasserwald“ in einer einstündigen Exkursion spannend und informativ erklären.

Wann:

2. Mai–26. Oktober, 9–13 Uhr

(nur gegen Voranmeldung, inkl. Rückfahrt)

Kosten:Erwachsene: € 12,-
Kinder von 6-15 Jahre: € 6,-
Anmeldung unter 01/4000-49495
Kontakt:

MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien,

nationalparkhaus wien-lobAU, 01/4000-49495

www.wald.wien.at/erholung/nationalpark/freizeit/boot.html

Anreise:

Treffpunkt: Anlegestelle am Wiener Donaukanal bei der Salztorbrücke,

Abgang Franz-Josefs-Kai (300 Meter flussaufwärts)

English Adventure Camp

ab 8 Jahren, Familien
2301 Groß-Enzersdorf, Lobaustraße 100, NationalparkCamp Lobau  

Das besondere „Grüne Insel Camp", bei dem wir uns im Campalltag locker spielerisch in Englisch verständigen. Wir „chatten" gemeinsam ohne Angst und Computer einfach live drauf los!
Fünf spannende „tenting-days" im NationalparkCamp Lobau, mit Spiel, tollen Workshops, Exkursionen in den Donau-Auen,  romantischen Abenden am Lagerfeuer unter dem Sternenzelt … und mit tollen gemeinsamen Abenteuern! Die Kinder schlafen gemeinsam mit Freundinnen und Freunden in eigenen Zelten und werden von ausgebildeten Outdoor-Pädagoginnen und -Pädagogen betreut … inklusive vor Ort zubereiteter leckerer Mahlzeiten! Die erfahrenen Outdoor-Pädagoginnen und -Pädagogen wissen, was Kinder wirklich begeistert. Sie sorgen für Freude am „colloquial English" und einfühlsame Betreuung im Camp-Alltag.

Wann:

Sommerferien 2017

Dauer: 5 Tage/4 Übernachtungen (Termin nach Vereinbarung)

Kosten:auf Anfrage
Kontakt:

UmweltBildungWien – Grüne Insel (im Auftrag der MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien)

Anmeldung: ServiceCenter, 02249/28711 (Montag, Mittwoch, Freitag 10–14 Uhr,
Dienstag, Donnerstag 14–18 Uhr) oder ncl[at]ubw.at
www.ubw.at

Anreise:U1 bis Kagran oder U2 bis Aspern, Bus 26A bis Groß-Enzersdorf (ca. 20 Minuten Gehzeit)

Green Holidays

8-12 Jahre, Familien
ErlebnisBiotop Aquarena, ErlebnisBiotop Libella, AquaScope im Strandbad Gänsehäufel
Ferienhort für junge Stadtnomadinnen und -nomaden in grünen Oasen Wiens

Endlich Ferien, neun Wochen lang … die haben sich Kinder wohl wahrlich verdient! Für viele Eltern stellt sich jedoch jedes Jahr immer wieder von Neuem die brennende Frage: Wo kann mein Kind bestens betreut werden und seine Ferien richtig ausleben?! Im Ferienhort übernehmen Outdoor-Pädagoginnen und -Pädagogen mit vielen Ideen und bester Laune morgens bei der U1 Station Kagran die Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Täglich geht es in eine andere grüne Oase in Wien: NationalparkCamp Lobau, ErlebnisBiotop „Libella", Umweltstation „HonigbienenHotel", ForscherStudio „KidsLab" und ErlebnisBiotop „Aquarena". So sind Ferien bunt und absolut kurzweilig! Am Abend werden die Kinder zurück nach Kagran begleitet.

Wann:

Sommerferien 2017

Dauer: 5 Tage (Termin auf Anfrage)

Kosten:auf Anfrage
Kontakt:

UmweltBildungWien – Grüne Insel (im Auftrag der MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien)

Anmeldung: ServiceCenter, 02249/28711 (Montag, Mittwoch, Freitag 10–14 Uhr,
Dienstag, Donnerstag 14–18 Uhr) oder ncl[at]ubw.at
www.ubw.at

Anreise:Treffpunkt: U1-Station Kagran

Green Weekend

ab 0 Jahren, Familien
2301 Groß-Enzersdorf, Lobaustraße 100, NationalparkCamp Lobau

Entspannung pur mit Familie, und Freundinnen und Freunden! Warum an Wochenenden in die Ferne schweifen?! Unmittelbar vor den Toren Wiens erwartet euch ein einzigartiges Naturparadies … die prächtige Wildnis der Donau-Auen! Naturfreundinnen und -freunde, die lange Anfahrtswege meiden und zum Campieren eine gepflegte Anlage wünschen, können im Kreis der Familie, mit Freundinnen und Freunden bei uns kostengünstig zelten! Das „Green Weekend" ist ein sinnliches Outdoor-Wochenende gemeinsam mit Kindern und oder Freundinnen und Freunden inklusive Naturabenteuer bei einer geführten „Green Tour Lobau" in den Nationalpark. Zum stressfreien Kurzurlaub im gepflegten Ambiente im NationalparkCamp Lobau mit romantischem Sterngucken und Knistern am nächtlichen Lagerfeuer fehlt nur noch Ihre Anmeldung!

Wann:

Juni–September

Wochenende, Freitag 17 Uhr-Sonntag 17 Uhr

Kosten:€ 42,– pro Erwachsenen
€ 16,– pro Kind
Kontakt:

UmweltBildungWien – Grüne Insel
 (im Auftrag der MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien)

Anmeldung: ServiceCenter, 02249/28711 (Montag, Mittwoch, Freitag 10–14 Uhr,
Dienstag, Donnerstag 14–18 Uhr) oder ncl[at]ubw.at
www.ubw.at

Anreise:U1 bis Kagran oder U2 bis Aspern, 26A bis Groß-Enzersdorf (ca. 20 Minuten Gehzeit)

Grüne Insel Camp

8-12 Jahre, Familien
2301 Groß-Enzersdorf, Lobaustraße 100, NationalparkCamp Lobau  

Zeltferien zum Austoben und Auftanken im NationalparkCamp Lobau. Eine Woche abenteuerlich zelten im NationalparkCamp Lobau, gemeinsam mit gleichgesinnten Freundinnen und Freunden im Wald Naturhütten kreativ gestalten, ein Floß bauen, tümpeln und mikroskopieren, klettern auf der KletterInsel, im Naturgewässer schwimmen, abends die Au erkunden, dem Knistern am Lagerfeuer lauschen … und viele Abenteuer mehr! Erfahrene Outdoor-Pädagoginnen und -Pädagogen wissen, was Kinder wirklich begeistert. Sie sorgen für Bewegung, Freude und einfühlsame Betreuung rund um die Uhr! Das „Grüne  Insel  Camp" sind fünf sinnliche Outdoor-Erlebnistage mit anregenden Spielen und spannenden Abenteuern mit Freundinnen und Freunden im grünen Ambiente im NationalparkCamp Lobau!

Wann:

Sommerferien 2017
Dauer: 5 Tage/4 Übernachtungen (Termin nach Vereinbarung)

Kosten:auf Anfrage
Kontakt:

UmweltBildungWien – Grüne Insel
 (im Auftrag der MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien)

Anmeldung: ServiceCenter, 02249/28711 (Montag, Mittwoch, Freitag 10–14 Uhr,
Dienstag, Donnerstag 14–18 Uhr) oder ncl[at]ubw.at
www.ubw.at

Anreise:U1 bis Kagran oder U2bis Aspern, 26A bis Groß-Enzersdorf (ca. 20 Minuten Gehzeit)

Happy Feste im Grünen!

ab 4 Jahren, Kindergarten, Schule, Hort, Familien
2301 Groß-Enzersdorf, Lobaustraße 100, NationalparkCamp Lobau

Familiär feine Feste feiern mit Familie sowie Freundinnen und Freunden. Es gibt unendlich viele Anlässe, ein unvergessliches Fest zu feiern… im vertrauten Kreis der Familie, als Elternvereinsfest gemeinsam mit Kindern und Lehrerinnen und Lehrern oder schlicht mit den besten Freundinnen und Freunden! Die „Happy! Feste" sind besondere Feste an besonderen Orten für besondere Gäste wie Jubilarinnen und Jubilare oder Geburtstagskinder in jedem Alter! Sie sind eingeladen, aus einer Vielfalt von bunt-attraktiven Angeboten und Orten jenes „Happy! Fest im Grünen" auszuwählen, das Ihren persönlichen Vorstellungen als Gastgeberin oder Gastgeber entspricht. Ihr "Happy! Fest" wird optimal vorbereitet und ein anregendes Programm in einem stimmigen Ambiente gestaltet. Gepflegte Sanitäranlagen sind ebenso vorhanden wie ein leckeres Frische-Catering!

Wann:

saisonal

Dauer: ca. 3 Stunden (Termin nach Vereinbarung)

Kosten:Kosten variieren je nach Angebotspaket.
Kontakt:

UmweltBildungWien – Grüne Insel (im Auftrag der MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien)

Anmeldung: ServiceCenter, 02249/28711 (Montag, Mittwoch, Freitag 10–14 Uhr,
Dienstag, Donnerstag 14–18 Uhr) oder ncl[at]ubw.at
www.ubw.at

Anreise:U1 bis Kagran oder U2 bis Aspern, 26A bis Groß-Enzersdorf (ca. 20 Minuten Gehzeit)
Wichtig:Auf Anfrage gibt es dieses Angebot auch im Strandbad Gänsehäufel beim ErlebnisBiotop Libella und im ForscherStudio Kidslab (sowie für Jugend- und Erwaschsenengruppen).

NationalparkCamp Lobau

ab 0 Jahren, Kindergarten, Schule, Hort, Familien
2301 Groß-Enzersdorf, Lobaustraße 100, NationalparkCamp Lobau

Die „Grüne Insel" vor den Toren Wiens! Im NationalparkCamp Lobau der MA 49 bietet der Verein UmweltBildungWien – Grüne Insel das ganze Jahr anregende und erlebnisorientierte Bildungs- und Freizeitangebote für Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen. Bestens geschulte Umweltpädagoginnen und -pädagogen wecken die Lust, das Leben in und mit der Wildnis Natur frei und kreativ mit Freundinnen und Freunden bei einem der vielfältigen ein- oder mehrtägigen Angebote – Green Tours Lobau, AuErlebnis Lobau, Umweltstation „HonigbienenHotel", Wildnis Camp, Kinder Nationalpark Camp, Xplore Nature Camp  – zu erleben.

Wann:ganzjährig (Termin nach Vereinbarung)
Kosten:Kosten variieren nach Dauer und Angebotspaket.
Kontakt:

UmweltBildungWien – Grüne Insel
 (im Auftrag der MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien)

Anmeldung: ServiceCenter, 02249/28711 (Montag, Mittwoch, Freitag 10–14 Uhr,
Dienstag, Donnerstag 14–18 Uhr) oder ncl[at]ubw.at
www.ubw.at

Anreise:U1 bis Kagran oder U2 bis Aspern, 26A bis Groß-Enzersdorf (ca. 20 Minuten Gehzeit)

NEU: Natur-Erlebniswiese – Landgut Wien Cobenzl

ab 0 Jahren, Kindergarten, Schule, Hort, Oma&Opa, Familie
1190 Wien, Am Cobenzl 96a

Die Natur-Erlebniswiese am Landgut Wien Cobenzl, mitten im Wienerwald mit herrlichem Blick auf die Stadt, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Natur- und Gartenfreunde. Einzelne Stationen informieren über Boden, Pflanzen, Singvögel, Nützlinge, Klima und Kräuter. Im Sommer befinden sich auch Kühe auf einem Teil der Wiese. Im Rahmen einer Führung können Bienenstöcke aus nächster Nähe betrachtet werden. Für Schulen und Kindergärten gibt es spezielle Programme zu den Themen Pflanzenproduktion und landwirtschaftliche Kreisläufe.

Wann:Die Öffnungszeiten und -tage sind monatlich verschieden.
Die aktuellen Zeiten, Veranstaltungen und Programme gibt es unter www.landgutcobenzl.at
Spezielle Programme für Schulen und Kindergärten
Kosten:ab 3 Jahren kostenpflichtig
Ermäßigungen für Gruppen, Familien und Jahreskarten Besitzerinnen
Kontakt:

MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien,
Landgut Wien Cobenzl, 01/328 94 04-20,

office[at]landgutcobenzl.at, www.landgutcobenzl.at

Anreise:U4 bis Heiligenstadt, 38A bis Cobenzl Parkplatz
Wichtig:Hunde nur mit Beißkorb und Leine

Abenteuerspielplatz Robinson-Insel

ab 5 Jahren, Kindergarten, Schule, Hort, Familien
1190 Wien, Greinergasse 7

Auf rund 7.000 Quadratmetern erleben abenteuerlustige Kinder spielerisch unter Anleitung von Umweltpädagoginnen und -pädagogen die Natur mitten in der Stadt: Gestalten mit Naturmaterialien, Geländespiele, Umwelt-Rätselrallyes, Hüttenbau, Kletterparcours, Biotop usw.
In der neuen, aus natürlichen Baustoffen gebauten Unterkunft „Robbiton" können Gruppen ein vielfältiges Umweltprogramm buchen: Unter anderem werden verschiedenste Nisthilfen gemeinsam mit Profis im Werkraum hergestellt und können für den eigenen Naturgarten mitgenommen werden. Weitere mögliche Themen sind Wildbienen, Artenvielfalt, Mikroskopieren, Bionik oder Naturexperimente.

Wann:Öffentlich zugänglich:
April-Juni, September-Oktober, Mittwoch, Samstag und Sonntag 14-18 Uhr
Juli-August, Montag-Freitag 14-18 Uhr
Nur für Gruppen mit Anmeldung: Montag-Freitag 9-13 Uhr
Kosten:gratis (im normalen Betrieb)
für Gruppen: Kosten abhängig von Kinderanzahl und Programm.
Kontakt:

Wiener Kinderfreunde (mit Unterstützung der MA 22 – Wiener Umweltschutzabteilung), 01/401 25-37, robinson[at]wien.kinderfreunde.at

www.wien.kinderfreunde.at/robinson

Anreise:38A oder D bis Grinzinger Strasse
Wichtig:Der Spielplatz ist umzäunt und betreut.
Für Gruppen gibt es auf Anfrage spezielle Umweltbildungsaktivitäten.

Familienerlebnistag Waldschule Ottakring

ab 0 Jahren, Oma & Opa, Familien
1160 Wien, Johann-Staud-Straße 80 (bei der Jubiläumswarte)

Einmal im Jahr hat die Waldschule Ottakring für alle geöffnet! Spiel und Spaß für Groß und Klein mit Bastelwerkstatt, Holzsägestation, Lagerfeuer und Steckerlbrot, frischen Bärlauchschmankerln, Informationen über Wildtiere und deren Lebensgewohnheiten und einer Rätselrallye mit tollen Preisen.

Wann:Samstag, 13. Mai, 12–18 Uhr
Kosten:gratis
Kontakt:

MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien, 01/4000-49054

Florian Hutz, 01/4000-49031, florian.hutz[at]wien.gv.at

www.wald.wien.at/veranstaltungen

Anreise:52B von der Feuerwache Steinhof oder der U4-Station Hütteldorf bis zur
Jubiläumswarte

Wald der jungen WienerInnen

ab 3 Jahren, Oma & Opa, Familien

Alle Wienerinnen und Wiener helfen mit, dass Wien noch grüner wird, indem sie unter Anleitung junge Bäume und Sträucher selber setzen! Tausende junge Bäume und Sträucher warten darauf, gepflanzt zu werden. Daraus entsteht ein neuer Wald. Außerdem gibt es kreative Basteleien, Natur- und Umwelt-Brettspiele, Bauerngolf, Infos und Mitmachaktionen zum Thema Umwelt und Natur.

Wann:Samstag, 21. Oktober 2017, 10-16 Uhr
Kosten:gratis
Kontakt:

MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien (in Zusammenarbeit mit MA 13 und Verein wienXtra)
Florian Hutz, 01/4000-49031, florian.hutz[at]wien.gv.at
Verein wienXtra, Bernadette Pensch, 01/4000-84396,
bernadette.pensch[at]wienXtra.at

www.wald.wien.at/veranstaltungen

www.kinderaktivcard.at

Wichtig:Kurzfristige Programmänderungen sind wetterbedingt möglich.

NEU: Biosphere Volunteer - Gemeinsam für unsere Natur!

Sieveringer Steinbruch/Döbling

ab 5 Jahren, Oma & Opa, Familien
1190 Wien, Ecke Gspöttgraben/Sieveringerstraße

Die Trockenrasen und Felsbereiche beim Sieveringer Steinbruch gehören zu den besonderen Naturjuwelen des 19. Bezirks. Sie sind jedoch durch Verbuschung bedroht und brauchen dringend Pflege. Jeder kann dabei mithelfen! Jede helfende Hand zählt! Büsche werden geschnitten, zusammengetragen und angehäuft. Bitte Arbeitshandschuhe mitbringen. Für eine Jause und Getränke sorgt der Biosphärenpark Wienerwald. Wetterbedingt kann es zu Änderungen kommen, daher wird die Anmeldung empfohlen. Schulklassen nur gegen Voranmeldung!

Wann:Freitag, 11. März, 10-15 Uhr
Kosten:gratis
Kontakt:Biosphärenpark Wienerwald und MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien
Biosphärenpark Wienerwald Management 02233/54 187,
office[at]bpww.at, www.bpww.at 
Anreise:39A, Station Sievering (ca. 7 Min. Gehzeit)

Biosphere Volunteer - Gemeinsam für unsere Natur!

Mukental/Döbling

ab 5 Jahren, Oma & Opa, Familien
1190 Wien, Kahlenberger Straße 210, Heuriger Sirbu

Zwischen Leopoldsberg und Sievering ist durch jahrhundertelange Bewirtschaftung durch den Menschen eine artenreiche Kulturlandschaft mit seltenen Tier- und Pflanzenarten wie Smaragdeidechse und Hummel-Ragwurz entstanden – sogenannte „Trockenrasen", die zu den Hotspots der Artenvielfalt gehören. Nur durch laufende Pflege können sie erhalten werden. Helfen Sie beim Entbuschen mit und sichern Sie damit das Überleben von Smaragdeidechse und Co.! Jede helfende Hand zählt! Bitte Arbeitshandschuhe und wenn vorhanden Garten- oder Astscheren mitbringen. Für eine Jause und Getränke sorgt der Biosphärenpark Wienerwald. Wetterbedingt kann es zu Änderungen kommen, daher wird die Anmeldung empfohlen. Schulklassen nur gegen Voranmeldung!

Wann:Samstag, 30. September, 10-15 Uhr
Kosten:gratis
Kontakt:Biosphärenpark Wienerwald und MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien
Biosphärenpark Wienerwald Management 02233/54 187,
office[at]bpww.at, www.bpww.at
Anreise:38A bis Kahlenberg (ca. 20 Min. Gehzeit)

Biosphärenpark Wienerwald - Trockensteinmauerkurs

ab 12 Jahren, Oma & Opa, Familien
1190 Wien, Mukental

Der Trockenbau von Steinmauern ist ein jahrhundertealtes, traditionelles Handwerk, das fast in Vergessenheit geriet. Dabei halten diese Mauern bei fachkundiger Fertigung aufgrund ihrer Wasserdurchlässigkeit heftigen Niederschlägen wesentlich besser stand als Betonmauern. Sie sind bei Frost und Pflanzenbewuchs elastisch und durch die Reibung der Steine dennoch stabil. Für die Errichtung wird kaum maschinelle Energie benötigt und so die Umwelt geschont.

Wann:

Donnerstag, 23. März – Samstag, 25. März
TeilnehmerInnen: max. 14 Personen

Kosten:€ 190,- inkl. Handbuch und Verpflegung
Kontakt:Anmeldung: Biosphärenpark Wienerwald und MA 49 – Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien
02233/54187, office[at]bpww.at
Anreise:

Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.